CentOS 8-Alternativen

Im Dezember 2020 kündigte Red Hat einen Wechsel in der Produktpolitik von CentOS 8 an. Kurz gesagt, die von Red Hat gesponserte CentOS 8-Community wird sich auf CentOS Stream konzentrieren und CentOS 8 Linux Ende 2021 auslaufen lassen. Dies löste eine breite Diskussion in der Gemeinschaft der Open-Source-Betriebssysteme aus. Welche CentOS 8-Alternative werden Sie verwenden?

Es gibt zwei Seiten dieser Geschichte:
Auf der einen Seite steht das Argument, dass Open-Source-Software als „Libre-Software“ immer noch Geld kostet, um sie zu entwickeln, zu pflegen und zu vertreiben.
Das bedeutet, dass es im Interesse von Red Hat ist, dass die Benutzer stattdessen auf RHEL8 umsteigen, um ein stabiles System mit Support und Sicherheitserrata zu erhalten.
Neben RHEL8 wird CentOS Stream „a clearer vision of what the next version of RHEL will be.

Auf der anderen Seite sind die Nutzer unzufrieden, weil CentOS Stream keine stabile EL-Distribution mehr ist, die sich auf Releases mit langem Wartungszeitraum, Stabilität und Support konzentriert.
Die Benutzer kritisierten auch den harten und überraschenden Schritt, dass CentOS in Zukunft eine Beta-Version von RHEL sein soll.

CentOS 8-Alternativen

In Zukunft erwarten die Nutzer neue Funktionen des kommenden RHEL zu testen (sprich: Fehler finden), wenn sie CentOS Stream verwenden. Andererseits werden Fehlerbehebungen aufgrund der Natur von CVEs zuerst in RHEL erscheinen.

❗ Beachten Sie, dass der „Wechsel“ von CentOS Linux zu CentOS Stream nur für Version 8 erfolgt. Sie können CentOS 7 noch bis zum Ende seiner Lebensdauer im Juni 2024 verwenden. Weitere Informationen finden Sie auf der CentOS-Produktseite.

Was ist Ihr nächster Schritt und für welche CentOS 8-Alternative werden Sie sich entscheiden?

Werden Sie sich für SUSE und SUSE Linux Enterprise Server als EL-Alternative entscheiden? Oder werden Sie in das Debian-Ökosystem mit Debian oder Ubuntu einsteigen?

💡 Was auch immer Ihr nächster Schritt sein wird, orcharhino ist die Lösung für Sie. Mit orcharhino können Sie SLES (SCC Manager für den bequemen Import von Inhalten), Oracle Linux 8 und – natürlich – Debian und Ubuntu bereitstellen und verwalten.

Verwenden Sie bereits CentOS Stream oder eine CentOS 8 Alternative wie Alma Linux oder Rocky Linux? Setzen Sie immer noch CentOS 7 in der Produktivumgebung ein, möchten aber wissen, was es mit EL8 auf sich hat, bevor Sie möglicherweise auf EL8 migrieren? Wenn ja, dann nehmen Sie am 12. Dezember um 16 Uhr an unserem kostenfreien Webinar „CentOS 8 Replacement: Which distribution will be the successor (EN)?“ teil.

 

The following two tabs change content below.

Maximilian Kolb

Technical Content Creator at ATIX

Neueste Artikel von Maximilian Kolb (alle ansehen)

This post is also available in: English