Schlagwortarchiv für: Docker

docker training

Docker Alternativen

Docker hat mit seinem einfachen Zugang zu Linux-Containern eine Revolution angestoßen: Containerisierte Anwendungen, Microservices, DevOps, GitOps und Kubernetes breiten sich spürbar aus. Und dann heißt es plötzlich: “Docker support in [kubernetes] is now deprecated and will be removed in a future release”.

Schlagwortarchiv für: Docker

ConsultingDisplayBlau

Infrastruktur Management

Infrastruktur Management

SUSE Manager


Terraform


Wie können wir helfen?

ConsultingDisplayBlau

Linux Distributionen

Linux Distributionen


ATIX hilft Ihnen, die perfekte Linux-Distribution zu finden, die Ihren Bedürfnissen und Zielen entspricht. Wir haben Erfahrung mit Unternehmensdistributionen wie Oracle Linux, Red Hat Enterprise Linux und SUSE Linux Enterprise Server, aber auch mit Community-gesteuerten Linux-Distributionen wie Debian. Für eine solide Basis Ihrer IT-Infrastruktur benötigen Sie eine solide Linux-Distribution. Werfen Sie einen Blick auf die folgenden Linux-Distributionen. Wenn Sie Fragen dazu haben, welche Distribution am besten zu Ihrem Anwendungsfall passt, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns, unsere Erfahrungen mit Ihnen zu teilen und automatisieren gerne Ihre Linux-Installationen mit orcharhino.

Alma Linux


Amazon Linux 2


CentOS


Debian


Oracle Linux


RHEL


Rocky Linux


SLES


Ubuntu


Wie können wir helfen?

ConsultingDisplayBlau

Technologien

Technologien

orcharhino


Apache Kafka


apache-kafka

Ansible


CentOS


Debian


Docker


GitLab


Katello


kubernetes


Openshift


Istio


Oracle Linux


Puppet


Rancher


RHEL


SaltStack


SUSE CaaS


SUSE Manager


Terraform


Foreman


Ubuntu


Wie können wir helfen?

Docker

docker training

Docker


Docker Enterprise Edition (EE) verbindet mehrere Docker Hosts zu einem Cluster und hilft dabei, eine komplette Umgebung für Entwicklung und Betrieb containerisierter Anwendungen aufzubauen. Als Cluster-Software können Kubernetes oder Docker Swarm zum Einsatz kommen.

Nutzer können mit Docker EE ihre Anwendungen entwickeln, in Images verpacken und direkt in eine produktive Umgebung deployen.

Features


  • Zentrales Cluster-Management über Universal Control Plane (UCP)
  • Eigene WebGUI
  • Verwendung von Docker Swarm und Kubernetes möglich und im Betrieb austauschbar
  • Zertifizierte Kubernetes Distribution
  • Docker Trusted Registry (DTR) inklusive Sicherheitsscan der Images
  • OS unababhängig (SLES, RHEL, CentOS, Ubuntu, Windows)
  • Microsoft Windows Hosts als Worker möglich
  • Mandantenfähig

Wie unterstützen wir Sie?


  • Bei der Planung eines Docker Container-Clusters
  • Bei der Umsetzung durch Konzept, PoC und Installation
  • Durch die Berücksichtigung spezieller Anforderungen an die Infrastruktur
  • Docker Training

Wie können wir helfen?

docker schulung

Docker Training

docker training

Docker Schulung


Wie man automatisch vom Dockerfile zum fertigen Container-Image in der Registry kommt, sparen Youtube-Tutorials häufig aus. Teilnehmer unseres Docker-Schulung lernen mit Containern umzugehen und vor allem, welche Werkzeuge ihnen die Arbeit dabei erleichtern. Am Ende des Kurses sind sie in der Lage, mit GitLab, Jenkins und Co Pipelines zu erstellen, die mit Docker oder Alternativen wie Buildah und kaniko Container-Images bauen. Die dafür nötige Infrastruktur bauen sie im Kurs selbst als Container-Dienste auf.

Gerne erstellen wir Ihnen auf Anfrage ein individuelles, auf Ihre spezielle Situation zugeschnittenes Docker Schulung.

Fragen zu Docker?

Sie haben Fragen zu Docker? Sprechen Sie mit unseren Experten – kostenlos.


Termin vereinbaren

Technologie

Was Ihnen Docker bietet und wie wir Sie dabei unterstützen können.


Zu den Features

Anmeldung

Möchten Sie sich zu dem Docker Training anmelden?   


Zur Anmeldung

Übersicht


Dieser Kurs ist für Teilnehmer gedacht, die keine oder wenig Erfahrung mit Docker besitzen. Begonnen wird mit einer Einführung in Container, um einen gemeinsamen Wissensstand sicherzustellen. Danach setzen die Teilnehmer GitLab als containerisierte Anwendung auf. Mit dieser Infrastruktur lernen sie, Images zu bauen: zuerst ganz von Hand, schließlich vollautomatisch. Zuletzt lernen die Teilnehmer Docker-Alternativen kennen und bauen ihre Images beispielsweise mit Buildah oder kaniko.

Das Training besteht aus einer Kombination aus Vortrag und praktischen Übungen aus dem Betriebs-Alltag. Die Teilnehmer sind nach Abschluss des Kurses in der Lage, Container produktiv zu verwenden. 

Vorraussetzungen


  • grundlegende Linuxkenntnisse:
    • Navigation auf der Kommandozeile
    • Pakete installieren
    • Prozessverwaltung (von Vorteil)
    • Rechteverwaltung (von Vorteil)
  • Verständnis zum Betrieb verteilter Anwendungen von Vorteil
  • Grundlagenkenntnisse zu Versionsverwaltungssystemen (git) von Vorteil

Inhalte


  • Überblick zu Containern und deren Verwaltung
  • Erstellen und Anpassen von Container-Images
  • Build-Automatisierung mit CI/CD-Pipelines
  • Vergleich verschiedener Container-Tools: Docker, Buildah, kaniko

Allgemeine Hinweise

Preis


1.290,- € zzgl. MwSt (auch für individuelle Trainings)

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation werden die Schulungen Online stattfinden.


Termine


28.11.2022 Montag – 29.11.2022 Dienstag (SOLD OUT)

09.02.2023 Donnerstag – 10.02.2023 Freitag

11.05.2023 Donnerstag – 12.05.2023 Freitag

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, das Training bis zu zwei Wochen vor dem Termin bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl abzusagen/zu verschieben.

Das sagen unsere Teilnehmer


„Dass wir Docker einsetzen wollen, war schon lange klar. Nur, beim „Wie?“ gab es noch kleine Unsicherheiten. Zum Glück stand uns die ATIX AG mit ihrer Expertise hilfreich zur Seite. Gemeinsam konnten wir erarbeiten, wie wir unsere Software per Pipeline als Docker-Image verpacken und unseren Kunden zur Verfügung stellen können — direkt oder in der Cloud. Wir haben also nicht nur unser Verständnis für Container vertieft, sondern sind auch mit einer funktionierenden Automatisierung nach Hause gefahren. Durch die kompetente und maßgeschneiderte Unterstützung durch ATIX sind wir schnell ans Ziel gekommen und würde uns hier jederzeit wieder Hilfe holen.“,

Michael Hochgesang, Managing Director, beyond SSL

Anmeldung – Docker Schulung


Meet our experts



Andy Wirtz
Senior IT-Consultant

Dr. Jan Bundesmann

Dr. Jan Bundesmann
Senior IT-Consultant

Hier weiterlesen


Lukas Paluch
IT-Consultant

Hier weiterlesen


Container-Plattformen

Container Plattformen

Was ist eine Container-Plattform?


Eine Container-Plattform ist ein Cluster aus mehreren Servern für den Einsatz von Docker-Containern. Diese Plattform stellt aus den einzelnen Containern die nötigen Tools für die Verwaltung der Anwendungen zur Verfügung.

Wo kommen Container-Plattformen zum Einsatz?


Der Betrieb von vielen Containern erfordert dementsprechend viele Features, wie zum Beispiel das automatisierte Ausrollen neuer Container-Images zur Verwaltung, Selbstheilung, Hochverfügbarkeit, dynamischer Skalierung und die Bereitstellung von persistentem Speicher. Für diese Zwecke reicht Docker allein als Framework nicht aus, sondern benötigt zusätzliche Orchestrierungstools. Welche Werkzeuge eine Infrastruktur benötigt und in welcher Ausführung hängt von zwei Komponenten ab: Zum einen kommt es auf die Art der auf einer Plattform betriebenen Container an, zum anderen darauf, ob Entwicklungsumgebungen erstellt werden sollen oder nicht. 

Welche Vorteile hat der Einsatz von Containern?


  • Skalierbarkeit: Mit einer Container-Plattform können Microservices horizontal dynamisch skaliert werden, um die Last auf mehrere Hosts zu verteilen.
  • Hochverfügbarkeit: Da Container auf mehreren Hosts gleichzeitig laufen können, fällt der Ausfall eines Containers oder Hosts nicht auf und wird automatisch von der Plattform ersetzt.
  • Updates & Rollback: Container werden nicht gepatcht, sondern durch neue Versionen ersetzt. Dafür stehen verschiedene Update-Mechanismen mit Rollback bereit – in den meisten Fällen kann ein Upgrade ohne Ausfallzeit durchgeführt werden.
  • Portabilität: Container sind unabhängig vom verwendeten Linux. Dabei sind die Hosts austauschbar und können auf Wunsch auch in die Cloud ausgelagert werden.

Wie unterstützen wir Sie?


  • Bei der Planung eines Container-Clusters
  • Bei der Umsetzung durch Konzept, PoC und Installation
  • Durch die Berücksichtigung spezieller Anforderungen an die Infrastruktur

Welche Produkte setzen wir dazu ein?

Rancher


FeaturesRancherLogo-transparent
  • Open-Source mit optionalem Enterprise-Support verfügbar
  • Kubernetes als Basis
  • Zertifizierte Kubernetes Distribution
  • Eigene WebGUI
  • Orchestrierung der Container
  • Orchestrierung der Infrastruktur
  • Community-Catalog mit Vorlagen
  • Intuitiv & übersichtlich
  • OS unababhängig (RHEL, CentOS, Ubuntu, Windows)
  • Mandantenfähig

OpenShift


Features
  • Als Open-Source (OKD) und Enterprise-Variante verfügbar
  • Kubernetes als Basis
  • Zertifizierte Kubernetes Distribution
  • Eigene WebGUI
  • Integrierte Tools für Operations (z.B. Monitoring, Logging)
  • Automatisierte Workflows
  • Ausgebaute Entwicklertools (z.B. Source-to-Image Pipeline, Jenkins im Container)
  • Support für Plattform und OS von Red Hat
  • Mandantenfähig

SUSE CaaS Platform


FeaturesSuse-Linux
  • Als Open-Source (Kubic) und Enterprise-Variante verfügbar
  • Kubernetes als Basis
  • Zertifizierte Kubernetes Distribution
  • MicroOS auf Basis von SUSE Linux Enterprise Server als OS
  • Support für Plattform und OS von SUSE
  • Mandantenfähig

Docker Enterprise Edition


Features
  • Zentrales Cluster-Management über Universal Control Plane (UCP)
  • Eigene WebGUI
  • Verwendung von Docker Swarm und Kubernetes möglich und im Betrieb austauschbar
  • Zertifizierte Kubernetes Distribution
  • Docker Trusted Registry (DTR) inklusive Sicherheitsscan der Images
  • OS unababhängig (SLES, RHEL, CentOS, Ubuntu, Windows, Debian)
  • Microsoft Windows Hosts als Worker möglich
  • Mandantenfähig

Wie können wir helfen?